Format:B in Bremen!

Am 08.11.2013 ist Format B wieder zu Gast in Bremen. Wer letztes Jahr nicht mit dabei war, sollte sich das dieses Jahr auf gar keinen Fall entgehen lassen. Letztes Jahr hat die Bude gebrannt und diesmal werden wir sie wieder niederbrennen. Wer nun noch gar nicht weiß, wer Format B eigentlich ist und was die Jungs so treiben, der kann sich hier gleich noch ein bisschen schlau lesen und hören!

Jakob ist gebürtiger Berliner, genauer Kreuzberger. Wie alle guten Eltern wollten auch seine, dass Sohnemann ein Instrument spielt. Doch dieser erwehrte sich der musikalischen Früherziehung geschlagene 15 Jahre. Der elterlichen Aufgabe dann aber trotzend, musste plötzlich ein Bass her, was ihn fleißig übend durch zahlreiche Bands von Hardcore über Jazz führte. Sein Problem: Er fand Techno-Partys cooler als Rockkonzerte. So ging er nebenbei verstohlen Techno-Platten kaufen und dachte sich: „Das kann ich auch!“ Also schnell einen überteuerten Atari St40 und ‘nen billigen Synthie zugelegt, um dann festzustellen, dass es die Jungs aus Detroit doch irgendwie drauf hatten. Und so änderte sich der ehrgeizige Lebensentwurf eines bis dahin ganz normalen, sympathischen jungen Mannes schlagartig…

Franziskus stammt aus dem beschaulichen aber umso raueren Erfurt. Trotzdem begann seine musikalische Odyssey im Alter von 6 Jahren am Klavier. Diese erstreckte sich dann weiter über die üblichen Verdächtigen wie Michael Jackson, die Pet Shop boys bis hin zum Hardcore. Ein denkwürdiges Ereignis sollte ein zufälliger Besuch im E-Werk 1993 werden, welches sein Herz ab da im 4/4-Takt schlagen und alle Chopin-Etüden vergessen ließ. 3 Jahre später wurde Franziskus Resident DJ bei der berüchtigten Subground Lighthouse Afterhour, woraus zahlreiche weitere Bookings resultierten.

Die Wege von Franz und Jakob kreuzten sich während ihres Tontechnikstudiums. Die beiden konnten sich gezwungenermaßen gar nicht übersehen, da der Rest der Kommilitonen durchweg langhaarige Hardrocker waren. So beschloss man nach ein paar längeren Berliner Nächten was zusammen zu starten. Das Resultat war schnell der ausweglose Plan, das Projekt Format: B ins Leben zu rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.